18.–21.6.: Stream-on-Demand des Stummfilms »Die Puppe« mit dem VOLTA Ensemble

HMTM VOLTA Ensemble 2021 c HMTM 400x200


Das VOLTA Ensemble der HMTM hat sich in diesem Sommersemester dem Stummfilm »Die Puppe« (1919) von Ernst Lubitsch gewidmet: Am 30. April 2021 haben die Studierenden der Hochschule die Musik aus dem Ballett »Coppelia« von Leó Delibes in einer Bearbeitung von HMTM-Dozent Mark Pogolski im Großen Konzertsaal in der Arcisstraße zum Film »Die Puppe« von Ernst Lubitsch eingespielt. Die Aufnahme wird nun gemeinsam mit dem Film im Zeitraum vom 18. bis zum 21. Juni 2021 auf dem Youtube-Kanal der HMTM als kostenloser Stream-on-Demand veröffentlicht: https://www.youtube.com/channel/UCruQL0dtip2Y6-x9XM8S_cA

Im Stummfilm »Die Puppe« des jüdischen Filmemachers Ernst Lubitsch flieht der Protagonist Lancelot, der von seinem vermögenden Onkel, dem Baron de Chanterelle, verheiratet werden soll, ins Kloster. Hier will er den zahlreichen heiratswilligen Damen entkommen. Die französische Operette »La poupée« (1896) von Edmond Audran diente Lubitsch in der deutschen Übersetzung von Alfred Maria Willners als Vorlage für sein heiteres Lustspiel.

Musikalisch erklingt das Ballett »Coppélia ou La Fille aux yeux d'émail« (»Coppelia oder Das Mädchen mit den Glasaugen«), das Leó Delibes 1870 nach einem Libretto von Charles Nuitter und Arthur Saint-Léon komponierte. Sowohl die Operette von Audran als auch die Ballettmusik von Delibes basieren in ihren Handlungen auf der Erzählung »Der Sandmann« von E. T. A. Hoffmann aus dem Jahr 1816.

Das VOLTA Ensemble der HMTM widmet sich insbesondere Tanztheaterprojekten und arbeitet dabei eng mit der Ballett-Akademie der Hochschule zusammen. Das Kammerorchester unter der künstlerischen Leitung von Mark Pogolski besteht aus ausgewählten Studierenden der Bachelor- und Meisterstudiengänge sowie des Studiengangs Schulmusik und ist nach dem Prinzip eines Salonorchesters aus dem 19. Jahrhundert aufgebaut. Bei gemeinsamen Projekten mit den Ballettstudierenden sammeln die Musiker*innen wichtige Erfahrungen im gemeinsamen Zusammenspiel mit Tanztheater-Produktionen. Gleichzeitig bietet es den Ballettstudierenden die Möglichkeit, öfter mit einer live-musikalischen Begleitung aufzutreten.

 

Mitwirkende:

VOLTA Ensemble:
Pablo Alcantara, Flöte
Eva Kristl, Obeo
Alexandra Lim, Klarinette
Relja Kalapis, Fagott
Michael Haas, Posaune
Konrad Probst, Horn
Carlos Rubio, Percussion
Andrej Hervans, Pauke
Kseniia Shor, Klavier
Magdalena Gerl, Harfe
Alisa Spilnik und Katharina Althaus, Violine
Anne Simonis, Viola
Alexander Riebold, Violoncello
Johannes Stern, Kontrabass

Musikalische Bearbeitung & Leitung: Mark Pogolski

 

Das Projekt wird unterstützt von der Murnau Stiftung

 

Veranstaltungsdetails:
Kostenloser Stream-on-Demand auf dem Youtube-Kanal der HMTM
vom 18.–21. Juni 2021, 19:00 Uhr (Aufnahme vom 30. April 2021)
aus dem Großen Konzertsaal der Hochschule für Musik und Theater München