Alumni der HMTM gewinnen Bayerischen Kunstförderpreis

2020 12 14 Bayrischer Kulturförderpreis

Aris Alexander Blettenberg (Foto: Uwe Arens) und Johanna Soller (Foto: Jakob Schad)

Johanna Soller und Aris Alexander Blettenberg wurden mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2020 in der Sparte Musik und Tanz ausgezeichnet.

Johanna Soller ist als Dirigentin, Cembalistin und Organistin tätig. Zuvor studierte sie Chorleitung, Historische Aufführungspraxis/Cembalo, Kirchenmusik und Orgel an der HMTM. Heute arbeitet sie als Dozentin für Generalbass- und Partiturspiel an der HMTM, ist Organistin an St. Peter in München und hat seit 2019 die musikalische Leitung der Kammeroper München inne. Die Jury lobte besonders Sollers »stilistische Bandbreite und ihre ganz eigene Kombination aus Emotionalität, gebündelter Energie und intelligentem Aushorchen der Partitur«, die sie zu »einer eindrucksvollen Dirigentenpersönlichkeit« machen würden.

Aris Alexander Blettenberg erhielt seine Ausbildung als Pianist, Dirigent und Komponist in München, Salzburg und Hannover. Zusammen mit der Geigerin Julia Fischer ging er 2019 auf Duo-Tournee. Auftritte führten den mehrfach ausgezeichneten Pianisten in bedeutende europäische Konzerthäuser und zu renommierten Festivals. Die Jury hob sein »farbiges, präsentes und kluges Klavierspiel« hervor und eine »Virtuosität und musikalische Umsichtigkeit«, die eine »hervorragende Voraussetzung für eine vielversprechende Laufbahn als Dirigent« zeigen würden.

Mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2020 wurden 21 Künstler*innen, Ensembles und Künstlerteams ausgezeichnet. Die Preise werden vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst auf Vorschlag von Fachjurys vergeben. Der Förderpreis wird jährlich in den vier Sparten »Bildende Kunst«, »Darstellende Kunst«, »Musik und Tanz« sowie »Literatur« verliehen. Die Preisträger*innen leben in Bayern, haben hier ihren schaffensmittelpunkt und sind höchstens 40 Jahre alt.

// 16.12.2020 //