Respekt! – HMTM gegen Diskriminierung, Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt

Respekt HMTM gegen Machtmissbrauch (c) Lisa Frühbeis

Bild: Lisa Frühbeis

An der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) gibt es keine Toleranz für übergriffiges und diskriminierendes Verhalten. Die HMTM setzt sich intensiv für einen umfassenden Schutz aller Hochschulangehörigen, für Prävention, nachhaltige Aufklärung und eine Verbesserung ihrer Strukturen ein. Das Ziel ist dabei »Respekt!« – voreinander und miteinander, auf allen Ebenen und in jeder Situation.

Dafür hat die Hochschule ihre internen und externen Beschwerdewege gestärkt sowie zahlreiche Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Sie fördert den offenen Dialog und organisiert dazu Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen. Eine eigene Arbeitsgruppe begleitet alle Maßnahmen, prüft und hinterfragt sie, entwickelt sie weiter und trägt sie in den Hochschulalltag. Der Einsatz gegen Diskriminierung, Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt ist dabei eine langfristige Entwicklungsaufgabe der HMTM.

Alle Informationen und eine Übersicht der Ansprechpersonen, Beschwerdewege und Beratungsstellen finden Sie hier:

Respekt! – HMTM gegen Machtmissbrauch